200 Radfahrer erreichen den Gipfel des Puig Major bei der Rundfahrt Trencagarrons 2010

trencagarrons 2010

Am Sonntag, dem 26. Spetember 2010 fand zum neunten Mal die fahrradtouristische Rundfahrt Trencagarrons “Mit dem Fahrrad zum Gipfel des Puig Major” statt. Bei dieser Gelegenheit hat es die spektakuläre und anspruchsvolle Rundfahrt geschafft, fast 300 Radfahrer aus Mallorca, vom spanischen Festland sowie aus anderen europäischen Ländern zusammenzubringen.

Zum ersten Mal seit 2 Jahren konnte wieder die gesamte Strecke, inklusive des Gipfels des Puig Major, befahren werden. Dies und die meteorologische Ungewissheit, die die Organisatoren und Teilnehmer bis Minuten vor dem Start auf akzeptable Wetteraussichten hoffen ließ, prägten die 2010er Ausgabe der Rundfahrt.
Zum Zeitpunkt des Starts in Alcúdia, kündigten bedrohliche Gewitterwolken über der Sierra de Tramuntana den Regenschauer an, der während des Anstiegs zum Coll de Femenía (Puig Tomir) über die Teilnehmer hineinbrechen sollte und gab somit eine Vorahnung, wie anstrengend das Abenteuer hätte werden können. Glücklicherweise und zum Wohl der Radfahrer hat sich die beständige Warnung vor Starkregen kein zweites Mal bestätigt.

Das Feld, noch immer durchnässt vom Regenschauer, sammelte sich in der Versorgungsstation Lluc, um Kräfte zu tanken und sich auf den Anstieg zu den Stauseen Gorg Blau und Cuber vorzubereiten – jedoch nur ein Vorgeschmack auf den Höhepunkt der Rundfahrt: das Bergzeitfahren zum Gipfel des Puig Major.
Von den fast 300 angemeldeten Teilnehmern sind 200 auf dem Gipfel des Puig Major aus dem Nebel wieder aufgetaucht, der die Radfahrer während des 7 km langen Anstiegs mit einer Steigung von mindestens 9 % und Rampen von bis zu 18% umgab. Die drei Teilnehmer des Teams www.MallorcaByBike.com haben die Schwierigkeiten dieser höchst anspruchsvollen Tour allesamt erfolgreich bewältigt. Die Trencagarrons ist eine der wenigen Möglichkeiten in das normalerweise gesperrte Gebiet des Puig Major mit seinen malerischen Landschaften vorzudringen.
Nach dieser enormen Anstrengung konnten die Teilnehmer eine Vesper auf mehr als 1.500 m Höhe genießen, bevor der 60 km lange Rückweg nach Alcúdia angetreten wurde. Die ersten Fahrer kamen dort nach ca. 6 Stunden Verausgabung auf dem Rad an.
Die Teilnehmer ließen sich die Anstrengungen der Tour jedoch nicht anmerken und genossen ein traditionelles Abendessen des Veranstalters sowie angeregte Konversationen, wobei persönliche Anekdoten und Erfahrungen der Tour ausgetauscht wurden.
Nun beginnt der Countdown für die 2011er Tour der Trencagarrons, die gleichzeitig das zehnjährige Jubiläum dieses herausragenden fahrradtouristischen Events sein wird.

Trencagarrons 2010

Trencagarrons 2010 Klassifikation